Am 15.02.2022 fand im Rahmen der Internationalen Messe „AgroSpring 2022“ eine Informations- und Diskussionsveranstaltung des Deutsch-Ukrainischen Agrarpolitischen Dialoges (APD) mit Unterstützung der German Agribusiness Alliance und VDMA Landtechnik zum Thema: „Green Deal und nachhaltige Entwicklung in der Landwirtschaft – Chancen und Herausforderungen für die Ukraine“ statt. An der Hybrid-Veranstaltung nahmen etwa 200 internationale Experten, Vertretern der ukrainischen Agrarpolitik und Agrarwirtschaft, der regionalen Verwaltungen sowie der Agrarwissenschaft teil. Mehr
Am 03.02.2022 fand auf Anregung des Projektleiters EU IPRSA, John Millns, ein Treffen der Leiter internationaler Projekte statt, welche im Agrarbereich der Ukraine tätig sind. Dem Treffen im hybriden Format schlossen sich mehr als 15 Vertreter diverser internationaler Projekte an. Mehr
Am 03.02.2022 fand im Rahmen des Programms „AGRITECHNICA digital“ ein Fachgespräch zum Thema „Schlüssel für die nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft in der Ukraine: Synergien durch Kooperation zwischen Staat, Privatwirtschaft und Gemeinden“ statt, welches von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und AgroPortal organisiert wurde. Der Online-Übertragung haben sich über 100 Vertreter der Agrarwirtschaft, der Politik und der Medien angeschlossen. Mehr
Am 20. Januar fand die erste Koordinierungsberatung der Projekte des Bilateralen Kooperationsprogrammes (BKP) des BMEL im neuen Jahr 2022 statt. An der Sitzung nahmen alle zurzeit bestehenden Projekte des BKP teil, u.a. APD, ATU, FABU und COA. Mehr
Das Kooperationsprojekt „Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog“ (APD) wurde verlängert und 2022-2024 in der sechsten Phase durchgeführt. Der APD arbeitet seit 2006in der Ukraine. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziert und wurde vom Generalbeauftragten des BMEL, der GFA Consulting Group, an die Arbeitsgemeinschaft aus der IAK AGRAR CONSULTING GmbH (IAK), dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) und der AFC Agriculture and Finance Consultants GmbH vergeben. Mehr
Am 14.12.2021 wurde vom APD-Projekt „Effizienzanalyse der staatlichen Zuschüsse für Entwicklung der nachhaltigen Landwirtschaft in der Ukraine“ der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Der diesbezügliche Bericht wurde von der APD-Expertin, Frau Ljudmyla Stawnytscha, vorbereitet. Dem entsprechenden Online-Meeting haben sich über 50 Teilnehmer, Vertreter des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine, agrarwirtschaftlicher Verbände, territorialer Gemeinden sowie Agrarexperten angeschlossen. Mehr
Nach zehn Jahren in der Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaft, einer effektiven Verarbeitungsindustrie und der Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Ukraine, scheidet Dr. Volker Sasse zum Jahresende als langjähriger Projektleiter des Deutsch-Ukrainischen Agrarpolitischen Dialoges (APD) aus. Mehr
Moderne Ansätze in der Agrarverwaltung sehen u.a. die Digitalisierung von Prozessen und Informationskanälen vor, um die Verwaltung insgesamt zu vereinfachen und Entscheidungsprozesse transparenter zu gestalten. Sowohl auf der Ebene der landwirtschaftlichen Betriebe als auch auf verschiedenen staatlichen Ebenen besteht ein zunehmender Bedarf an einem schnellen und zuverlässigen Zugang zu Daten und deren Nutzung, um nachvollziehbare und fundierte politische Entscheidungen treffen zu können sowie das Verständnis und das Vertrauen in die jeweiligen Entscheidungen zu stärken. Mehr